Seidnitz

Von: Martin Wunderlich

Auch Seidnitz gehört zum Ortsamtsbereich Blasewitz und bildet die südliche Grenze unseres Ortsvereins. Ähnlich wie sein westlicher Nachbarstadtteil Gruna reicht die Geschichte bis ins 14. Jhd. zurück. Bis Ende des 19. Jhd. war der Ort von kleineren Seen und Tümpeln umgeben, welche jedoch durch die Grundwasserabsenkung im Zuge des Baus des Tolkewitzer Wasserwerkes verschwanden. Zum 1. Juli 1902 wurde auch Seidnitz schließlich in Dresden eingemeindet.

Pferderennbahn_Seidnitz

Die Galopprennbahn in Seidnitz

Mit der Jahrhundertwende nahm die Industrialisierung des Vorortes weiter zu und ist bis heute abseits der Wohnbebauung erhalten geblieben. Heute ist Seidnitz vor allem durch seine zahlreichen Sportangebote in der Stadt bekannt. Dies betrifft besonders den Pferderennsport. Bereits 1891 wurde die Dresdner Galopprennbahn errichtet. Noch heute veranstaltet der Dresdner Rennverein 1890 e.V. regelmäßig zahlreiche Rennen. Seit 1990 gibt es in Seidnitz  auch einen Tennisclub mit 10 Mannschaften und über 100 Mitgliedern.

Im Herzen von Seidnitz pocht darüber hinaus mit dem Seidnitz Center das gewerbliche Herz des Stadtteils. Hier wird in Sachen Shopping, Freizeit, Gesundheit und Business alles geboten, was die Anwohnerinnen und Anwohner brauchen.

Für Interessierte einige weitere, wirklich sehr informative Websites:

http://drv1890.de/rennbahn/

http://www.dresdner-stadtteile.de/Ost/Seidnitz/seidnitz.html

http://www.tc-dresden-seidnitz.de/

http://www.seidnitzcenter.de/

Werbeanzeigen